MIT VAN / REISEN MIT HUND / REISEN MIT VAN / WANDERN

SCHWEDEN RUNDREISE – 3 Wochen mit dem Camper durch Schweden

Schweden Rundreise Abisko

Mehr als 5000 Kilometer in drei Wochen, unberührte Natur, eine Menge Wanderungen und ganz viele Seen – das war unsere Schweden Rundreise. Wenn ihr an unserer Route und unseren schönsten Stopps interessiert seid, lest gerne weiter!

SCHWEDEN RUNDREISE – Route

Es gibt verschiedene Möglichkeiten für die Anreise nach Schweden. Wir haben uns für die Fähre von Rostock nach Trelleborg entschieden, wo dann auch unsere Schweden Rundreise startete.

MEHR INFOS ZUR ANREISE & ZUM REISEN IN SCHWEDEN GEFÄLLIG? –
Schweden mit dem Camper – Allgemeines, Jedermannsrecht & Einreise mit Hund

Wir haben zunächst ein bisschen den Süden erkundet, bis wir dann in der Mitte Schwedens angekommen sind. Zu diesem Zeitpunkt hatten wir dann die Wahl: Entweder wir fahren in den Westen und erkunden weiter die untere Hälfte Schwedens oder wir fahren bis in den Norden. Die Entscheidung fiel dann für den Norden. Da Schweden ein sehr, sehr langes Land ist, mussten wir einige Kilometer hinter uns legen und dann schließlich auch auf fast dem gleichen – dem schnellsten – Weg zurück, damit wir rechtzeitig wieder an der Fähre sind. Aber lasst es mich vorweg nehmen – der Norden hat sich gelohnt!

Hier findet ihr unsere grobe Route:

SCHWEDEN RUNDREISE – Die besten Stopps & Highlights

Die besten Stopps im Süden Schwedens

Übernachtung am Meer in Trelleborg

Wenn ihr gegen Abend mit der Fähre in Trelleborg ankommt, müsst ihr gar nicht weit fahren. Sucht euch einfach ein schönes Plätzchen am Meer, wo ihr die Nacht verbringen könnt. So startet eure Reise direkt perfekt!

Stellplatz am Meer Schweden

Sandhammaren

Der Sandhammaren ist ein wunderschöner Strand in der Nähe von Ystad. An schönen Tagen eignet sich der Strand mit seinem feinen, weißen Sand super für einen entspannten Tag am Meer. Nicht umsonst ist der Sandhammaren einer der beliebtesten Strände der Schweden.

Sandhammaren Schweden

Als wir dort waren, war es sehr nebelig, was dem Strand einen mystischen Eindruck gab. Auch dann kann man dort ausgiebige Spaziergänge am Strand, in den Dünen oder im angrenzenden Naturreservat unternehmen.

Sandhammaren
Schweden Rundreise mit Hund

Nationalpark Stenshuvud

Der Nationalpark Stenshuvud liegt an der Ostküste und ist relativ klein. Er bietet jedoch farblich markierte Wanderwege für Jedermann, die durch dichten Wald, steinige Felsen und über den wunderschönen Sandstrand führen, der als exotischster Strand in Schweden gilt.

Strand Nationalpark Stenshuvud

Die Wanderwege sind alle recht kurz, weshalb sich der Nationalpark Stenshuvud gut für einen Zwischenstopp auf eurer Schweden Rundreise eignet.

Nationalpark Stenshuvud
Der Bärlauch stand bei unserem Besuch im Nationalpark Stenshuvud in voller Blüte

Hätteboda Vildmarkscamping

Hätteboda Vildmarkscamping – das ist echtes Naturcamping in Schweden. Der Campingplatz ist in einem 80ha großen Waldgebiet gelegen, mit ruhigen Stellplätzen in der Natur, ohne Strom und mit ganz viel Liebe betrieben.

Stellplatz Hätteboda Vildmarkscamping

Ihr habt Blut geleckt? Schaut gerne mal bei meinem Beitrag zu Hätteboda Vildmarkscamping vorbei!

Der See Vättern

Der Vättern ist der zweitgrößte See in Schweden, gleich nach dem Vänern. Wir haben hier gleich zwei Mal gehalten – einmal auf den Weg hoch in den Norden und einmal auf dem Weg zurück zur Fähre – und haben beide Male wunderschöne Stellplätze direkt am See gefunden.

Schweden Rundreise Vättern
Der erste Stellplatz am Vättern

Das Wasser des Vättern ist, wie bei so vielen Seen in Schweden, unfassbar klar und dient in der Region als Trinkwasser. Der See ist sehr schmal – an der breitesten Stelle misst er 31 km -, aber dafür auch mit 135 km sehr lang. Wenn ihr einmal um den See herum fahren wollt, müsst ihr mit etwa 300 km rechnen.

Vättern Schweden

Durch seine Größe eignet sich der Vättern natürlich großartig für größere Runden mit dem Kanu, Boot oder SUP. Da es aber nicht unüblich ist, dass Wind und hohe Wellen recht plötzlich auftreten, ist der See besonders vor allem bei Seglern beliebt.

Frei stehen Vätern
Der zweite Stellplatz am Vättern
Mit dem Bulli in Schweden

Auch rund um den See gibt es einiges zu entdecken. Ihr könnt euch zum Beispiel die Orte um den See anschauen, wie Jönköping, die Holzstadt Hjo oder Karlsborg.

Roadtrip Schweden

Tivedens Nationalpark

Ganz in der Nähe des Vättern liegt der Tivedens Nationalpark. Der Nationalpark ist ein felsiges, teils von Urwald bewachsendes Gebiet und bietet unheimlich viele Wanderungen, von kurz bis lang und von leicht bis anspruchsvoller.

Wandern Tivedens Nationalpark

Die dramatische Landschaft hat bereits eine sehr lange Geschichte. Vor tausend Millionen Jahren ist die Spalttallandschaft entstanden. Als das Gebirge aufgrund von Bewegungen der Kontinentalplatten zersprang, entstanden tiefe Klüfte, aufgetürmte Gesteinsmassen und der tiefe Grabenbruch des Vättern. Verrückt oder? Auch die letzte Eiszeit hat das Gebiet landschaftlich sehr geprägt.

Die Wege sind alle gut gekennzeichnet und es gibt regelmäßig Pausenstellen mit Grills, Bänken und zum Teil Plätzen zum Zelten. Es gibt verschiedene Eingänge, jedoch empfehle ich euch den Haupteingang, da ihr dort auch Karten bekommen könnt. Hunde sind an der Leine erlaubt.

Wir haben auf unserer Schweden Rundreise gleich zwei Wanderungen im Tivedens Nationalpark gemacht. Am ersten Tag die Route mit der lila Markierung. Diese ist knapp 10 km lang und mit 6h angegeben. Obwohl das Terrain zum Teil etwas unwegsam ist, haben wir aber deutlich weniger Zeit gebraucht.

Wandern Schweden

Bei unserem zweiten Besuch haben wir uns für die rote Route entschieden, die etwa 5 km lang und mit 3,5h angegeben ist. Auch hier haben wir nur etwa die Hälfte der Zeit benötigt.

Tivedens Nationalpark

Übrigens leben auch Wölfe und Luchse im Nationalpark. Auch Bären und Vielfraße kommen manchmal zu Besuch.

Wandern in Schweden

Der Tivedens Nationalpark war unserer Meinung nach – neben dem Abisko Nationalpark – der schönste Nationalpark, den wir besucht haben und vor allem für Tagestouristen super geeignet, da es viele Rundwege mit unterschiedlicher Länge gibt.

NATIONALPARKS SCHWEDEN
Mehr Infos zu allen Nationalparks in Schweden findet ihr übrigens hier.

Die besten Stopps im Norden Schwedens

Testeboån Naturreservat

Das Naturreservat Testeboån ist ein sehr kleines Naturreservat, das in der Region Gävleborg liegt, ab der der Norden Schwedens beginnt.

Brücke Testeboåns Naturreservat

Da es sehr nah an der E4, die Richtung Norden führt, liegt, eignet es sich mit dem 2 km langen Rundweg super für einen kurzen Zwischenstopp um sich die Beine zu vertreten.

Rundweg Testeboåns Naturreservat
Zwischenstopp Rundreise Schweden

Höga Kusten & Skuleskogen Nationalpark

Das Küstengebiet Höga Kusten („High Coast“ oder „Hohe Küste“) liegt an der Ostseeküste Schwedens und wurde im Jahr 2000 zum Weltnaturerbe gekürt.

Da das Wetter leider sehr schlecht war, als wir dort waren, sind wir direkt weiter gefahren. Die Höga Kusten wurden mir jedoch mehrmals empfohlen, daher möchte ich euch dies nicht vorenthalten.

Einzig im Nationalpark Skuleskogen, der im Gebiet der Höga Kusten liegt, haben wir einen kurzen Zwischenstopp gemacht. Der Nationalpark ist eines der letzten zusammenhängenden Waldgebiete der Küstenlandschaft und hat eine einzigartige Vegetation – südliche Pflanzen im Süden des Parks und nördliche Gebirgsflora im Norden des Parks. Hunde sind an der Leine erlaubt.

Wasserfall Skuleskogen Nationalpark

Da der Nationalpark keine klassischen Rundwanderwege bietet und außerdem auch recht groß ist, eignet er sich nur bedingt für Tagestouristen. Wenn man mit einem Zelt loswandert, kann man aber sicherlich wunderschöne Tage im Nationalpark Skuleskogen verbringen.

Zwischenstopp am Meer in Bjuröklubb

Wenn ihr auf dem Weg in den Norden von der E4 in Richtung Bjuröklubb abfahrt, landet ihr auf einer kleinen Halbinsel. Es gibt dort ein kleines Naturreservat mit Leuchtturm und einem kleinen Café oben auf dem Berg.

Außerdem gibt es dort mehrere Zugänge zum Meer mit schönen Sandstränden. An einem der kleinen Sandstrände gibt es einen Rastplatz, auf dem wir übernachtet haben.

Nach einer Runde SUP auf der unglaublich ruhigen Ostsee durften wir einen wunderschönen Sonnenuntergang beobachten.

SUP Ostsee Schweden

Dies war übrigens für die nächsten Tage unser letzter Sonnenuntergang, denn es war Anfang Juni und wir waren so weit nördlich, dass das Phänomen der Mitternachtssonne aufgetreten ist.

Sonnenuntergang Schweden

Abisko Nationalpark

Der Abisko Nationalpark ist einer der beiden nördlichsten Nationalparks in Schweden und was soll ich sagen – ich habe mich direkt in die gesamte Region verliebt.

Der Nationalpark umfasst 77m² und liegt in Schwedisch Lappland. Er ist sowohl im Winter als auch im Sommer ein großartiges Ziel für Abenteurer. Wandere im Sommer durch arktische Wälder, an Wasserfällen und Fjorden vorbei und genieße die Mitternachtssonne. Im Winter eignet sich der Abisko Nationalpark für alle möglichen Formen von Wintersport – sei es Langlauf, Schneeschuhwanderungen oder Hundeschlitten fahren. Außerdem ist der Abisko Nationalpark einer der besten Orte, um im Winter die Polarlichter zu sehen!

Canyon Abisko Nationalpark

Als wir Anfang Juni dort waren, war weder richtig Sommer noch richtig Winter. Die Schneeschmelze war in vollem Gange, die Wanderwege waren aber zu großen Teilen noch hoch mit Schnee bedeckt. Aus diesem Grund waren ausgiebige Wanderungen nicht so einfach – wir sind oft bis zum Oberschenkel im Schnee versunken oder mussten Wanderungen auch mal abbrechen, weil der Wanderweg sich in einen reißenden Fluss verwandelt hat oder wir das Ende der Schneefelder nicht einmal gesehen.

Wandern Abisko Nationalpark

Jedoch ist es irgendwie eine total besondere Zeit. Zu sehen, wie die Natur sich langsam von dem langen Winter erholt, in der Sonne durch den Schnee zu stapfen und ganz alleine im Nationalpark zu sein – das war wirklich großartig!

Abisko Nationalpark wandern

Übrigens ist es wohl eher unüblich, dass Anfang Juni noch so viel Schnee liegt. Die Mitarbeiterin an der Rezeption des Campingplatzes hat erzählt, dass im vergangenen Winter ungewöhnlich viel Schnee lag – im Abisko Nationalpark etwa 3,5m, im Nachbarort sogar über 4m hoch. Auch der riesige See Torneträsk, der direkt am Nationalpark liegt, war 1,5m dick eingefroren! Das kann ich mir gar nicht vorstellen, wo die Seen bei uns im Winter nicht einmal so weit zufrieren, dass man auf ihnen Schlittschuh laufen könnte.

Schweden Rundreise Abisko

Selbst der Weg zum Abisko Nationalpark war unfassbar schön und ich habe mehr Videos gemacht als es der Speicherplatz auf meinem iPhone zulässt. Auch wenn es ein verdammt weiter Weg hoch ist – es lohnt sich so so sehr!

Muddus Nationalpark

Der Muddus Nationalpark liegt südwestlich von Jokkmokk und ist ein ziemlich großer Nationalpark. Er umfasst eine Fläche von etwa 500m² weitestgehend unberührter Natur.

Muddus Nationalpark

Es gibt keine klassischen Rundwege, die sich für kleinere Tagestouren eignen. Aus diesem Grund macht es meiner Meinung nach mehr Sinn, eine mehrtägige Wanderung durch den Muddus Nationalpark zu machen. Dennoch könnt ihr trotzdem auch eine Tagestour machen, bei der ihr jedoch vermutlich den gleichen Weg zurück laufen müsst.

Storforsen

Uff – die Storforsen. Wir sind mit gar nicht so großen Erwartungen zu den Storforsen gefahren. Gegen Nachmittag waren wir in der Nähe und wollten uns eigentlich einen Platz zum freistehen suchen. Tatsächlich sind wir aber an einem sehr leeren Campingplatz direkt an den Storforsen vorbei gefahren, der einige Plätze direkt am Wasser hat.

Campingplatz Storforsen

Spontan haben wir uns dann entschieden dort zu bleiben, weil uns nach einer heißen Dusche war – und lasst es mich sagen, die Sanitäranlagen waren erster Klasse!

Schweden Rundreise
Vanille

Wir hatten schönstes Wetter und haben uns einen gemütlichen Abend gemacht. Als wir ins Bett gehen wollten, war das Licht noch so unglaublich schön, dass ich unbedingt noch zu den Storforsen laufen wollte und nicht – wie eigentlich geplant – erst am nächsten Morgen. Gesagt, getan!

Brücke Storforsen
Der Weg zu den Storforsen vom Campingplatz aus

Auf das, was uns an den Storforsen – das sind große Stromschnellen mit eine Fallhöhe von 60m – erwartet hat, war ich ehrlich gesagt nicht vorbereitet. Die pure Kraft des Wassers, das Tosen, das Wasser, das einem ins Gesicht spritzt – WOW. Dagegen fühlt man sich einfach nur ganz, ganz klein.

Storforsen Schweden

Dadurch, dass es schon nach 22 Uhr war, waren wir quasi alleine dort, was die Erfahrung noch großartiger gemacht hat. Das gesamte Gebiet ist übrigens gut durch Wege und Holzstege erschlossen.

SCHWEDEN RUNDREISE – Mein absolutes Highlight

Mein absolutes Highlight auf der Schweden Rundreise war nicht etwa eine besonders spektakuläre Sehenswürdigkeit, ein beeindruckender Nationalpark oder die Elche und Rentiere (wobei die schon ziemlich cool waren – meine Güte, sind Elche groß) – NEIN.

Eine ganz normale Begegnung in Schwedisch Lappland. Man muss unglaublich vorsichtig fahren!

Mein absolutes Highlight war einfach Schweden selbst, das Gefühl durch die einsame, oft unberührte Natur zu fahren und zu wandern, die naturnahe Mentalität der Schweden, die Möglichkeit, an so so vielen wunderschönen Orten mit unserem Bulli zu stehen, das Phänomen der Mitternachtssonne zu erleben und einfach alle Eindrücke wirken zu lassen.

Mit dem Camper in Schweden

Es klingt vielleicht ein bisschen kitschig, aber Schweden ist einfach ein Gefühl. Ich habe mich sofort in das Land verliebt, obwohl ich zunächst ein bisschen traurig war, dass wir aufgrund der Corona-Pandemie nicht, wie ursprünglich geplant, noch nach Norwegen reisen konnten. Schweden ist – besonders im Gegensatz zu den typischen Fotos aus Norwegen – irgendwie unspektakulär und gleichzeitig SO spektakulär. Hach.

Schweden Rundreise

Fun Fact: Wir haben in jeder einzelnen Nacht, die wir mit dem Bulli frei gestanden haben, am Wasser gestanden! Selbst ein Großteil der Campingplätze, die wir angefahren sind, lag direkt am Wasser.


Liebes Schweden, wir kommen ganz, ganz sicher wieder! Bis dahin, bleib so wie du bist.

No Comments

    Leave a Reply